Tanja's Universe

Only Movement leads to Movement

An alle Sportanfänger oder -wiedereinsteiger: Bitte nicht verzweifeln, wenn die Waage nicht sofort einen Gewichtsverlust anzeigt.

Posted by | Tanja | Posted on | März 23, 2015 | Keine Kommentare

Ich möchte gleich etwas vorwegnehmen: Sport ist nicht „nur“ dafür da, um Gewicht zu verlieren. In erster Linie soll dich Sport und Bewegung in jeglicher Art fitter machen, deinen Zellen mehr Sauerstoff zuführen, den Muskelaufbau forcieren, bzw. den Muskelabbau stoppen, die Fettverbrennung anregen, so dass die Körperzusammensetzung sich positiv verändert und natürlich und ganz wichtig: er soll dir dabei helfen, dich besser zu fühlen, denn am Ende des Tages ist es wichtig, dass wir uns gut fühlen. (Ich weiß, dass viele von euch da draußen sich erst dann wohlfühlen, wenn die Waage weniger Gewicht anzeigt, aber versucht euch mal ein ganz klein wenig davon freizumachen und betrachtet viel öfter euren Körper – wie er sich verändert und wie er sich bewegt, wenn ihr regelmäßig Sport treibt.)

Weniger Umfang trotz gleichem Gewicht.Ein positiver Effekt von Sport kann sich (leider) gerade am Anfang auf der Waage nachteilig auswirken: die Muskelmasse. Jeder Anfänger oder Wiedereinsteiger baut zu allererst Muskulatur auf. Das ist etwas sehr Positives, denn Muskeln sind der Stoffwechselfaktor überhaupt. Muskeln wiegen nicht mehr als Fett. Fett hat aber ein größeres Volumen, Muskeln haben eine andere Dichte. Da Sportanfänger oder Wiedereinsteiger zunächst Muskelmasse aufbauen und nicht sofort Fett verlieren, stagniert das Gewicht manchmal oder nimmt sogar etwas zu. Weiterlesen …

3 oder 5 Mahlzeiten am Tag – meine Empfehlung.

Posted by | Tanja | Posted on | März 20, 2015 | Keine Kommentare

Fragt 10 Personen, die sich mit Ernährung beschäftigen, was sie für besser halten. 3, 5, 6 oder gar noch mehr Mahlzeiten und ihr werdet mindestens 5 unterschiedliche Antworten bekommen. Grundsätzlich gibt es wahrscheinlich auch nicht DIE Empfehlung, denn wir sind alle anders und kommen mit unterschiedlichen Bedingungen unterschiedlich zurecht.

3 oder 5 Mahlzeiten am Tag - was ist das Beste?Am Ende des Tages steht die Kalorienbilanz. Weniger Kalorien aufgenommen als benötigt, bedeutet Gewichtsverlust und umgekehrt. Aber, der Weg dorthin ist für mich entscheidend. Auch in Phasen einer Diät oder Ernährungsumstellung kann man sich wohlfühlen und zum Wohlfühlen gehört für mich dazu, dass man nicht Hunger leidet. Weiterlesen …

Work-Life-Balance oder doch schon Work-Life-Blending?!

Posted by | Tanja | Posted on | März 19, 2015 | Keine Kommentare

Ich gehe davon aus, dass die meisten wissen, was mit der Aussage „Work-Life-Balance“ gemeint ist. Einfach ausgedrückt bedeutet das für mich, dass das Verhältnis zwischen Arbeit (Beruf) und Privatleben soweit ausgewogen ist, dass es möglich ist, vom Job runterzukommen, seine Sozialkontakte zu pflegen und gut erholt und frohen Mutes wieder im Job zu erscheinen.

Die Balance ist entscheidend.Ehrlich gesagt kannte ich die Bezeichnung „Work-Life-Blending“ gar nicht, bis ich mich mit einer Kundin genau darüber unterhalten habe. Sie fragte mich mit großen Augen, ob ich das Wort „Blending“ nicht kenne. Natürlich kenne ich das Wort, aber nur in einem anderen Zusammenhang.

Work-Life-Blending bedeutet, dass Berufs- und Privatleben miteinander verschmelzen (sie überblenden sich sozusagen), dass man (sogar freiwillig) seine Freizeit auch an Wochenenden im Job verbringt, seine Sozialkontakte dort hat und im Prinzip das Leben außerhalb fast nicht mehr braucht. Sicher, durch die ganzen Kommunikationsmöglichkeiten wie Smartphones, Tablets und Laptops und damit verbunden mit dem Internet haben wir heute ganz andere Möglichkeiten, aber wenn man gar nicht mehr vom Job abschaltet, sich gar nicht mehr außerhalb bewegt, muss man doch abstumpfen. Zumindest ist das meine Meinung. Weiterlesen …

KICK-OFF 21 Tage FETT-WEG Challenge

Posted by | Tanja | Posted on | März 18, 2015 | Keine Kommentare

21 Tage FETT-WEG ChallengeIch bin selbst ganz aufgeregt, denn heute startet die 21 Tage FETT-WEG Challenge zum ersten Mal. Ich freue mich auf das Feedback – egal ob positiv oder negativ. Ich bin einfach sehr gespannt, wie die Challenge umgesetzt wird. Ob es leicht oder schwer fällt, wie die Ernährungsumstellung funktioniert und wie sich das Training zuhause umsetzen lässt.

Da mich in der Zwischenzeit einige Rückfragen erreicht habe, habe ich ein FAQ angelegt. Das werde ich natürlich immer weiter füttern. Immer, wenn sich Fragen wiederholen, landen sie HIER. Die FAQs befinden sich auf der Seite „21 Tage FETT-WEG Challenge“ hier im Blog.

Jeder kann ab sofort dabei sein. Wenn du Lust auf eine Veränderung hast, wenn du weißt, dass du es zuhause durchziehen kannst und wenn du vor allem Freude an der Vorstellung deiner körperlichen und damit mentalen Veränderung hast, dann melde dich am besten noch heute an. Einfach E-Mail schicken und du bist (fast) dabei.

Ich freue mich und wünsche allen Kick-Off-Teilnehmern einen erfolgreichen und wunderschönen Start.

4 tolle Nahrungsmittel, die euch bei Entzündungen helfen.

Posted by | Tanja | Posted on | März 16, 2015 | Keine Kommentare

Oder auch „wie kann die Kontrolle einer Entzündung dazu führen, dass du einen besseren Muskelzuwachs und einen erhöhten Körperfettverlust hast?

Wenn man ein forderndes Training vollendet hat, ist die Folge oftmals Muskelkater. Dieser Muskelkater kann direkt am Tag danach oder auch erst am 2. Tag kommen und dann für mehrere Stunden, oder auch Tage bleiben. Damit sagt uns unser Körper, dass wir uns erholen sollen, so dass er die verletzten Muskeln wieder reparieren kann. Ein Teil dieses Heilungsprozesses ist eine Entzündung.

Der Entzündungs- oder Heilungsprozess wird von einigen Sportlern unterschätzt und das kann dazu führen, dass sich der Körper nicht mehr richtig erholt. Eine Entzündung im Körper hilft ihm sich gegen Erkrankungen oder schwerwiegende Verletzungen zu schützen.

Lachs mit Knoblauch, Ingwer und BrokkoliWenn man trotz Muskelkater trainieren möchte, kann man dem Körper mit der richtigen Ernährung helfen, einfacher mit seiner Entzündung, seinen sauren Muskeln klarzukommen.

1) Lachs

Dieser Fisch ist voll von gutem Protein und guten, gesunden Fetten. Lachs gehört zu den besten entzündungshemmenden Lebensmitteln überhaupt. Er enthält viel Omega-3 Fettsäuren, die maßgeblich zur Reduzierung von Entzündungen beitragen. Das gilt gleichwohl für Muskeln als auch für Gelenke. Wenn es geht, solltet ihr 2 Mal pro Woche Lachs essen. Ich finde ein toller Fisch. Gegrillt eine Gaumenfreude. Weiterlesen …

Du fühlst dich nicht schlecht, weil du dick bist. Du wirst dick, weil du dich schlecht fühlst.

Posted by | Tanja | Posted on | März 5, 2015 | Keine Kommentare

Du fühlst dich nicht schlecht, weil du dick bist. Du wirst dick, weil du dich schlecht fühlst.Ich wurde zum Schreiben dieses Artikels durch mehrere Aspekte inspiriert. Die eine Inspirationsquelle war evidero. Dort war das Thema „emotionales Essen“ der Aufmacher eines täglichen Newsletters und während ich den Text las, musste ich an die eine oder andere Kundin von mir denken. „Emotionales Essen“ ist ein sehr entscheidendes Thema, wenn es ums Abnehmen geht, oder auch wenn es darum geht, seine Essgewohnheiten zu ändern, um zu einer ausgewogeneren Ernährung zu kommen.

Ein emotionaler Esser ist eine Person, die versucht, ihre negativen Gefühle, bzw. Gedanken durch Essen zu kompensieren. Das heißt, ihre eigenen negativen Gefühle machen sie dick. Dem gegenüber stehen die Menschen, die bei der Zunahme von Stress (negative Erlebnisse, Druck, schlechte Gedanken und Gefühle etc.) mit dem Essen aufhören. Ihnen vergeht die Lust und Freude am Essen und sie nehmen in kürzester Zeit sehr viel Gewicht ab.

Was passiert da eigentlich mit dir, wenn du zum emotionalen Esser wirst? Warum kannst du nicht aufhören zu essen, obwohl du längst satt bist? Warum isst du auch Nahrungsmittel, die du sonst gar nicht magst? Warum isst du viel zu viel von den Nahrungsmitteln, die dir nicht gut bekommen? Wenn Du das Essen nicht für Deinen Körper brauchst – wofür brauchst Du es dann? Weiterlesen …

21 Tage FETT-WEG Challenge – Workout #2 well done.

Posted by | Tanja | Posted on | März 4, 2015 | Keine Kommentare

21 Tage FETT-WEG Challenge - Anleitungsvideo und Workoutvideo well done Und es hat wieder sehr viel Spaß gemacht. Die Videos für die zweite Woche der Challenge sind produziert.

Ich bin mir sicher, dass jeder der dabei sein kann, viel Spaß und natürlich auch Erfolg haben wird. Das Training ist für jeden machbar und mit Vorbereitung (Mobilisierungen und Warm-up) brauchst du gerade mal 30 Minuten am Tag. Das kann jeder schaffe. Alles nur eine Frage der Organisation.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen und auf zwei häufig gestellte Fragen eingehen:

1. Kann ich das mit der Ernährung schaffen?
Sicherlich bedeutet die Challenge eine Umstellung der „normalen“ Essgewohnheiten – das versteht sich von selbst. Die Rezepte, Tipps und Ideen sind aber so ausgelegt, dass sowohl Mütter mit Kindern als auch Berufstätige mit der Organisation klarkommen werden. Wenn du dir einen Salat zubereitest, braucht es auch ein wenig Zeit. Diese Zeit sollte es dir wert sein. Immerhin wollen wir ja mit der Challenge zu neuen Ess- bzw. Lebensgewohnheiten kommen und mit ein wenig Planung klappt alles.

2. Kann ich auch nach dem 18. März einsteigen und die Challenge machen?
NATÜRLICH! Ab dem 18. März startet die 21 Tage FETT-WEG Challenge zum ersten Mal. Du kannst ab diesem Tag jederzeit ganz individuell starten. Es gibt kein Gruppentraining oder einheitliche Zeiten. Jeder macht es in seinem Rhythmus. Und wenn du erst ab April starten kannst oder willst, ist das auch kein Problem. Sobald du mir eine eMail an tanja(at)langstrof.com geschickt hast, startest du den Prozess. Mit der Teilnahmebestätigung und Überweisung der Teilnahmegebühr erhältst du alle wichtigen Informationen. Kalkuliere nur ein, dass wir noch 3-5 Tage für die Vorbereitungen benötigen (Versand der Dokumente, Informationen, Messungen etc.)

Ich freue mich auf viele, weitere Teilnehmer. Trau dich! Wir sprechen von 21 Tagen, die dein Leben verändern können. Werde ein Challenger und beweise es dir selbst.

Was kannst du tun, wenn die Hexe eingeschossen ist.

Posted by | Tanja | Posted on | März 2, 2015 | Keine Kommentare

Hexenschuss. Es beschreibt den plötzlich einschiessenden Schmerz in den Lendenwirbelbereich. Die Bezeichnung stammt tatsächlich aus dem Mittelalter. Man bezeichnete den plötzlich einschießenden Schmerz als den Schuss mit Pfeil und Bogen, der durch eine Hexe ausgeführt wird. Die Ursachen für einen Hexenschuss können vielerlei Auslöser haben. Wenn es sich „nur“ um einen Einschuss handelt und sich der Schmerz vom Rücken auf Gesäß und Beine ausdehnt, spricht man meistens von einer Lumboischialgie. Treten allerdings Taubheitsgefühle oder Lähmungserscheinungen auf, kann das auf eine Bandscheibenvorwölbung oder sogar einen Bandscheibenvorfall hinweisen. Mit einem Hexenschuss ist nicht zu spaßen. Sehr oft hilft nur noch der Arzt mit einer Spritze oder starke Schmerztabletten.
Dehnübungen für den unteren Rücken
Wenn man einen Einschuss hatte, sollte man sich soviel wie möglich bewegen, das heißt gehen, aber ohne über die Schmerzgrenze hinwegzugehen. Sitzen mag der Rücken dann gar nicht. Im Liegen auf dem Rücken ist es gut, wenn die Beine erhöht werden. Wenn es nicht auszuschließen ist, dass die Bandscheiben betroffen sind, sollte man auf ein Nachvornebeugen vorerst verzichten. Wenn es sich NICHT um einen Bandscheibenvorfall handelt, kann man nach 2-3 Tagen ein paar Übungen machen, um den Rücken zu entspannen, die verspannten Muskeln zu lockern.

Ich kann euch 4 Übungen sehr ans Herz legen, wie ihr insbesondere den unteren Rückenbereich entspannt und flexibel haltet. Diese Übungen sind nicht nur bei akuten Schmerzen, sondern grundsätzlich sehr gut, um den viel zu viel sitzenden Körper, bzw. Rücken zu dehnen (siehe Bild): Weiterlesen …

Wenn ich so mit dir reden würde, würdest du mich von deiner Freundesliste streichen.

Posted by | Tanja | Posted on | März 1, 2015 | Keine Kommentare

Bevor ich heute mit dem Artikel starte, möchte ich darauf hinweisen, dass ich natürlich nicht jeden Menschen meine. Dennoch gibt es viele, die vielleicht mal über den nachfolgenden Text nachdenken sollten.

Wenn du das liest, stelle dir vor, dass ich dir gegenüber sitze und dir in die Augen schaue, wenn ich dir das sage:

Immer weitergehen ...„Du hast es echt nicht anders verdient. Schau dich doch mal an. Mit deiner Ausbildung. Klar musst du mehr arbeiten, um das Gleiche zu verdienen, was Hochschulabsolventen mit deutlich weniger Einsatz bekommen. Du bist doch echt ein Versager und du bist es nicht wert, geliebt zu werden. Wie kommst du bloß auf diese Idee? Du musst immer stark sein, wenn du Schwäche zeigst, werden dich die anderen noch mehr verachten und eigentlich bist du es überhaupt nicht wert, beachtet zu werden. Du musst auch immer können und bilde dir bloß nicht ein, dass du krank machen darfst. Jammer nicht und ziehe es durch. Du brauchst keine Auszeit. Solange es geht, schleppst du dich zur Arbeit.“

Soll ich weitermachen? Welche Gefühle steigen in dir auf, wenn du das liest? Was würdest du sagen, wenn ich so mit dir reden würde? Wahrscheinlich gar nichts mehr. Du würdest mich ohne viele Worte rauswerfen und auf eine weitere Freundschaft mit mir verzichten. Oder?

Was, wenn ich dir jetzt sage, dass ich deine Worte benutzt habe? Ich habe nichts anderes gemacht, als das, was du mit dir selbst machst. Solche Sätze und (leider) noch viele mehr in dieser Art benutzt du den lieben langen Tag, wenn du mit dir selbst sprichst (und wahrscheinlich auch, wenn du über dich bei anderen sprichst).

Was geschieht hier? Weiterlesen …

Die richtigen Sportschuhe sind doch entscheidend.

Posted by | Tanja | Posted on | Februar 27, 2015 | Keine Kommentare

Die richtigen Sportschuhe sind doch entscheidend. Es wird enorm viel darüber diskutiert, wie wichtig das richtige Schuhwerk beim Sport ist. Die Geister scheiden sich –  ich habe diesbzgl. meine Meinung. Ich glaube nicht, dass der normale Freizeitsportler 5 Paar unterschiedliche Sportschuhe braucht. Ein Paar fürs Laufen auf Asphalt. Ein Paar fürs Laufen im Wald. Ein Paar für Krafttraining. Ein Paar für freies, funktionelles Training und am besten noch ein Paar Tanzschuhe. Wenn du das glaubst und danach handelst, machst du die Bekleidungsindustrie glücklich. Keine Frage. Meiner Meinung nach braucht der normale Breitensportler zwei Paar Turnschuhe. Wenn man regelmäßig Sport treibt, ist es sinnvoll, die Schuhe hin und wieder zu wechseln. Außerdem kann es durchaus Sinn machen, dass man zum outdoor Laufen andere Schuhe trägt als indoor, z. B. im Fitness-Studio (und nicht nur wg. des gesundheitlichen Aspekts, sondern auch wg. der Hygiene).

ABER: es gibt Menschen, die denken leider überhaupt nicht über die Fuß-Bekleidung nach und das führt dazu, dass sie im Fitness-Studio mit normalen Sneakers auflaufen. Weiterlesen …

« go backkeep looking »
  • Challenge
  • Twitter RSS Feed RSS Feed
  • Seite übersetzen

      Translate to:

  • Archive

      Alle Beiträge
  • Login