Tanja's Universe

Only Movement leads to Movement

Du willst schön geformte Schultern, hast aber immer wieder Schmerzen beim Training?

Posted by | Tanja | Posted on | Oktober 13, 2014 | Keine Kommentare

Die SchulterLeider ist das Impingement-Syndrom schon viel zu sehr bekannt und verbreitet. Es würde mich wirklich mehr freuen, wenn jetzt alle “Häääää??” sagen würden. Nicht alle Probleme, die mit der Schulter zu tun haben, hängen mit dem Impingement-Syndrom zusammen, aber doch einige. Was da im Schultergürtel passiert? Das Gelenk ist in seiner Beweglichkeit beeinträchtigt. Es entsteht zumeist durch Degeneration oder Einklemmung von Kapsel- oder Sehnenmaterial. Oftmals haben Betroffene große Schmerzen, wenn sie ihre Arme über Schulterhöhe hinaus nach oben bewegen. Bei manchen sind jedoch auch Schmerzen vorhanden, wenn sie ihre Arme seitlich abspreizen. Das Syndrom betrifft meistens die Rotatorenmanschette (Als Rotatorenmanschette {besser: Muskel-Sehnen-Kappe} wird beim Menschen eine Gruppe von vier Muskeln im Schulterbereich bezeichnet, die alle vom Schulterblatt zum Oberarmkopf ziehen und das Schultergelenk kappenförmig umgeben: Musculus supraspinatus {oberer Schultergrätenmuskel}, Musculus subscapularis {vorne}, Musculus infraspinatus {hinten oben}, Musculus teres minor {hinten unten}. Diese Muskeln sind von außen nicht sichtbar, sondern vom breiten und kräftigen Deltamuskel {Musculus deltoideus} bedeckt.)

Viele Orthopäden sehen bei anhaltendem Syndrom nur noch eine Operation als einzigen Ausweg. Das muss aber nicht sein. Genauso wie man diese Verschiebung bekommen hat, kann man sie durch regelmäßiges, konsequentes Training wieder in den Normalzustand bringen. Wenn ich allerdings in diesem Zusammenhang von Training spreche, ist es eher ein physio-therapeutisches Training. Mit wenig Gewicht und Widerstand wird die Rotatorenmanschette trainiert und wieder hergestellt. Ich habe eine Kundin, bei der hat es funktioniert, auch wenn es mindestens ein Jahr gedauert hat. Heute geht es ihr wieder sehr gut, sie hat keinerlei Bewegungseinschränkung mehr und das alles ohne OP.

Es kann sehr nervig sein, wenn man immer wieder unter alten Verletzungen leidet. Genauso nervig ist es aber auch, wenn man im Prinzip gesund ist und durch hartes Training Einschränkungen erleidet. Schön trainierte Schultern sehen einfach klasse aus und damit du in Zukunft eher schmerzfrei trainieren kannst, habe ich einige Tipps für dich: Weiterlesen …

Wenn nichts mehr geht, isometrisches Training geht immer.

Posted by | Tanja | Posted on | Oktober 10, 2014 | Keine Kommentare

Beim isometrischen Training werden die Muskeln trainiert, ohne sie dynamisch zu bewegen. Die Aktivierung der Muskulatur wird durch Anspannung durch Druck oder Zug erreicht. Eine klassische isometrische Übung ist der Unterarmstütz.

Was mich dazu bewogen hat, diesen Artikel zu schreiben? In meinem Beruf kommt es gelegentlich vor, dass meine Schützlinge mit Verletzungen ins Training kommen. Knie verdreht, Schulter verletzt, Rückenschmerzen und was es sonst noch alles gibt. Sicherlich muss ich unterscheiden, woher die Schmerzen kommen, also wodurch sie ausgelöst werden und wurden und es gibt auch Verletzungen, die sollte man im Ruhezustand auskurieren, aber es gibt selten die Situation, dass man gar nichts mehr machen kann.

Ein gutes Beispiel ist Fritz. Er hat sich beim Laufen das Knie verdreht. Ein Klassiker. Weiterlesen …

Die Stoffwechselkur – erlaubte Lebensmittel und nur diese.

Posted by | Tanja | Posted on | Oktober 7, 2014 | Keine Kommentare

Es sind jetzt vier Monate seitdem ich einige Menschen während der Stoffwechselkur begleite und es werden mir immer wieder die gleichen Fragen gestellt. Natürlich kreist sich vieles um die Ernährung und damit um die erlaubten Lebensmittel. Die meisten haben es verstanden, dass restlos alle getreidehaltigen Lebensmittel wie Brot, Nudeln, Reis, Haferflocken etc. ein absolutes No Go sind. Diese Art der Kohlenhydrate soll dem Körper absichtlich für 21 Tage entzogen werden. Dazu gesellen sich noch der Zucker in jeglicher Form und die Fette.

Gemüse mit einem niedrigen Kohlenhydrat-WertEs mag für einige sehr befremdlich sein, wenn sie ihr Salat-Dressing plötzlich ohne Öl und Zucker zubereiten sollen, aber es funktioniert auch so ganz gut. Senf, Balsamico-Essig und Co. sind gute Helferlein, die das Dressing sehr schmackhaft machen – wie ich finde. Auch Weiterlesen …

Porsche Fahrsicherheitstraining – holistisches Training der anderen … genialen … Art.

Posted by | Tanja | Posted on | Oktober 6, 2014 | Keine Kommentare

Auf geht's ...Wenn ich mich richtig erinnere, war das das dritte Fahrsicherheitstraining, das ich bisher gemacht habe. Das erste war mit Lancia … dem kleinen Ypsilon … damals vor 15 Jahren in der Nähe vom Nürburgring. Das zweite war mit Saab. Nicht einfach nur mit Saab, sondern mit Hirsch Performance Saabs – schneller, flinker, tiefer gelegter. Und dann gestern das Training mit Porsche. Durchgeführt hat das Training der ESC (European Speed Club) in Boxberg. Mein Kompliment an die Damen und Herren. Die haben das richtig gut gemacht und nicht nur ich, sondern alle anderen Teilnehmer hatten riesen Spaß und einen extrem guten Lerneffekt.

Im Oval bei mehr als 38 Prozent NeigungDas Fahrzeug, mit dem ich fuhr, war das Führungsfahrzeug meiner Gruppe. Das heißt, ich war bei den Demos Beifahrerin des Instruktors. Besser geht es nicht, denn so habe ich nicht nur gehört was er meint, sondern ich habe es auch immer direkt gefühlt. Kurvenfahren auf nassem Untergrund. Driften. Bremsen auf nasser Fahrbahn. Hindernisbremsen. Handlingstrecke. Bremsen bei 100 Km/h. Bremsen bei 200 Km/h. Fahren im Oval und noch vieles mehr. Einfach nur herrlich. Ich war in meinem Element und so ein Porsche macht es einem noch viel aufregender. Unmittelbare Reaktion, geniale Bremsen, geniale Beschleunigung, Sport Plus. Einfach nur GENIAL. Weiterlesen …

Das Mangel-Gesetz oder wie wir uns selbst unglücklich machen.

Posted by | Tanja | Posted on | Oktober 1, 2014 | 3 Kommentare

Ich hatte kürzlich eine Begegnung, die mir diese Gesetzmäßigkeit extrem stark vor Augen geführt hat. Wenn du dich auf all das in deinem Leben konzentrierst, was dir fehlt, worin du einen Mangel empfindest, so wird sich dieser Mangel nicht nur manifestieren, sondern du wirst noch mehr von dem bekommen, was du nicht hast. Wie das gehen soll, wenn du das Gefühl hast, es mangelt dir eh schon an allen Ecken und Kanten? Ganz einfach, das Gefühl wird stärker, der Mangel wird sich immer mehr ausbreiten, du wirst immer mehr das Gefühl haben, dir fehlt dieses und jenes.

Du hast es in der Hand.Ich versuche es mal anhand eines Beispiels. Ein verheiratetes Paar, er viel beschäftigter Unternehmer, sie Hausfrau und Mutter. Er liebt seinen Job, er arbeitet Tag und Nacht und das leidenschaftlich. Er geht voll darin auf und hat Erfolg in dem was er tut. Finanziell geht es der Familie sehr gut, Rechnungen werden bezahlt, Anschaffungen werden getätigt und Investitionen geplant. Soweit alles gut. Sie fühlt sich in ihrer Rolle als Hausfrau und Mutter nicht ganz so wohl. Sie hat es zwar selbst gewählt, aber sie wünscht sich mehr Aufmerksamkeit und Anerkennung für das was sie tut und oftmals fühlt sie sich auch unterfordert – zumindest was den Kopf angeht. Er denkt darüber nach, wie er sein Unternehmen immer besser, größer und erfolgreicher machen kann. Sie denkt darüber nach, was ihr alles fehlt: Mein Mann ist nie zu Hause, ich kümmere mich alleine um die Kinder, er fehlt oftmals bei den alltäglichen Entscheidungen. Mir fehlt mein Job und meine Denkarbeit. Mir fehlt der soziale Austausch mit anderen Menschen, die nicht nur über Kindererziehung und Haushalt sprechen. Mir fehlt die Übersicht darüber, was mein Mann tut. Mir fehlt die Sicherheit, dass wir das alles schaffen. Mir fehlt die Ordnung und was das angeht die Unterstützung meines Mannes. Wahrscheinlich fehlen noch viele andere Dinge – vermeintlich. Weiterlesen …

Mal wieder etwas Neues ausprobiert: Schuch’s Restaurant in Praunheim.

Posted by | Tanja | Posted on | September 29, 2014 | Keine Kommentare

Schuch's RestaurantIch war ja etwas skeptisch. Normalerweise meide ich die hessischen Wirtschaften ja eher, weil die Speisekarten nur wenig für mich vorhalten. Normalerweise. Schon der Besuch auf der Website von Schuch’s Restaurant machte klar, hier sind wir nicht in einer Wirtschaft, sondern in einem Restaurant und das Speisen-Angebot lässt keine Wünsche offen, bzw. es ist für jeden etwas dabei. Nun, Samstagnachmittag, noch keine Reservierung, wir probierten es trotzdem. Der letzte Tisch war unserer. Zum Glück.

Wer ins Schuch’s geht, muss die Parkplatzsuche einkalkulieren, bzw. wissen, dass das Parkplatzangebot im Hof beschränkt ist, man ansonsten eigentlich nur nach der Brücke auf einem öffentlichen Parkplatz parken kann und das sind dann doch einige hundert Meter zu Fuß. Wir wussten das nicht vorher und entschieden uns, im Halteverbot zu parken. Samstagabend, da passiert schon nichts. Die Straßen in Praunheim sind relativ eng und deshalb gibt es kaum eine Möglichkeit an der Straße zu parken. Wenn man trotzdem ein Fleckchen findet, ist das mit einem “eingeschränktes Halteverbot” Schild gekennzeichnet.

Genug von den Parkplätzen, zurück zum Schuch’s. Wir betraten das Restaurant, es war sehr viel los, freundliche Kellner sagten “Guten Abend” und baten uns, einen Moment zu warten. Weiterlesen …

Stress. Stress. Stress. Ruhe bewahren und weiterlesen.

Posted by | Tanja | Posted on | September 26, 2014 | Keine Kommentare

Das muss nicht sein.
—————————————————————————————————————————-
Fühlst du dich immerzu gestresst? Kannst du dich nicht mehr erinnern, wann du das letzte Mal eine entspannte Mittagspause gemacht hast? Rotierst du auch nach der Arbeit noch weiter? Wann hast du dich das letzte Mal so richtig entspannt gefühlt? Kann es sein, dass du mit den Gedanken an den Job einschläfst und auch wieder aufwachst? Wie ist dein Schlaf? Wie geht es dir?

Das achso moderne Leben heutzutage bedingt, dass viele Menschen mehr als acht oder neun Stunden am Tag arbeiten, dann kommen noch die familiären Verpflichtungen, evtl. noch Weiterbildungsmaßnahmen – und das alles auf einmal.

Finde heraus, ob du unter deinem Stress leidest und vielleicht kann ich dir den einen oder anderen Tipp geben, wie du besser “überlebst”, bzw. wie du mehr Ruhe und Entspannung in dein Leben bringen kannst.

Manchmal habe ich schon gedacht, dass es ein großes Glück ist, dass  für die Stress-Krankheit ein Name gefunden wurde. “Burnout” nennt man das heute und Weiterlesen …

Meine Workout-Serie für euch geht weiter. Heute: Körpergewichtstraining für einen Rumpf aus Stahl.

Posted by | Tanja | Posted on | September 23, 2014 | Keine Kommentare

Wie schon beim letzten Mal angekündigt, geht es heute weiter mit der nächsten Workout-Routine. Heute dreht sich das Training um den Rumpf. Das bedeutet, es geht um den Rücken, die seitliche, die schräge vordere und die gerade Bauchmuskulatur.

Die Plank - die ultimative Übung für einen starken RumpfDieses Training beansprucht deinen gesamten Rumpf. Spüren wirst du es überall. Der große Vorteil von diesem Programm, es hilft Rückenschmerzen zu reduzieren und die Rumpfstabilität und -kraft zu verstärken. Last but not least, ist diese Trainings-Routine perfekt, um deine Performance bei allen anderen Übungen zu verbessern. Mit einem gestärkten Rumpf hast du gleichzeitig eine bessere Haltung und du weißt wie du Spannung im Oberkörper erzeugst.

Das Training wird wie folgt umgesetzt: Weiterlesen …

Das holistische Prinzip funktioniert.

Posted by | Tanja | Posted on | September 22, 2014 | Keine Kommentare

Das holistische Prinzip - der Mensch als GanzesIch hatte am vergangenen Samstag eine ganz besondere Begegnung. Ich war und bin begeistert und möchte deshalb darüber berichten. Ich habe einen sehr interessanten Menschen kennen gelernt. Ein Professor der Urologie. Ein Arzt, der nicht nur nach der konventionellen Art und Weise therapiert, sondern den Menschen als Ganzes betrachtet und damit auch unkonventionelle Wege geht, bzw. sie erprobt und wissenschaftlich belegt. Er behandelt nicht nur die Krankheit und er hält auch nichts von der Aussage “du bist krank oder gesund”, sondern er behandelt den Menschen als Ganzes.

Wir Menschen sind ja leider oft so programmiert, dass wir nur das glauben, was wissenschaftlich belegt ist, oder das, was zumindest in irgendeiner Weise bewiesen wurde. Manchmal sehr schade, denn der Glaube kann Berge versetzen und die konventionelle Medizin stößt oftmals an ihre Grenzen. Abgesehen davon bringt sie auch nichts, wenn der Patient nicht an ihre Wirkung glaubt, oder sich bereits aufgegeben hat.

Dieser Professor hat in Zusammenarbeit mit Instituten in Studien untersucht, wie sich die ganzheitliche Therapie auf Prostata-Krebs-Patienten auswirkt. Weiterlesen …

Kettlebell-Training. Sehr gutes Training mit hohem Fehlerpotential.

Posted by | Tanja | Posted on | September 17, 2014 | Keine Kommentare

Kettlebells (einer meiner Kunden nennt sie immer gerne Kuhglocken) gibt es schon sehr lange. In unseren Breitengraden hat ihre Popularität jedoch erst vor ca. fünf Jahren zugenommen. Heutzutage gar nicht mehr wegzudenken und  jedes gute Fitness-Studio hat mehrere Sätze davon im Angebot. Eine gute Sache, aber das Training mit den Glocken birgt auch viele Fehlerquellen, die Technik ist nicht zu unterschätzen.

Ich bin sehr froh darüber, dass ich vor einigen Jahren eine gute Einweisung im Umgang mit den Kettlebells erhalten habe und dennoch habe ich Fehler gemacht, bzw. mache sie evtl. immer noch. Auch ich bin nicht perfekt und hin und wieder ein Update mit einem Master-Trainer macht insbesondere bei diesem Trainingsgerät sehr viel Sinn.

Der Kettlebell SwingAls ich vor ca. zwei Jahren von einem sehr guten Physiotherapeuten massiert wurde, fragte er mich, welche Übungen ich denn mache, die meinen Rücken nur bis zu einem bestimmten Punkt sehr stark trainieren, die aber mein vorhandenes Hohlkreuz (Lordose) noch mehr verstärken. Ich überlegte und überlegte und konnte mir gar nicht vorstellen, welche Übung oder Übungen das sein könnten. Dann erinnerte ich mich an den Kettlebell Swing. Weiterlesen …

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 124 125 126 Next
« go backkeep looking »
  • Challenge
  • Twitter RSS Feed RSS Feed
  • Seite übersetzen

      Translate to:

  • Archive

      Alle Beiträge
  • Login